Foto: freestocks.org/Unsplash

FAQ zur Medikamentenentwicklung

Hintergründe und Informationen

0 Kommentare
  • 0

Wie lange dauert es, bis ein Medikament entwickelt wird?

Von der Idee bis zum zugelassenen Medikament können 7 bis 15 Jahre vergehen. Denn von der Suche nach einem geeigneten Wirkstoff bis zur Zulassung durchläuft der Prozess viele verschiedene Stufen.

 

Was kostet es, um ein neues Medikament zu entwickeln?

Die Entwicklung eines neuen Medikaments kostet die Pharmaunternehmen schätzungsweise zwischen 1 und 1,6 Milliarden US$. Laut dem Science Media Center Deutschland können es sogar 2,7 Milliarden Euro sein. Diese Kosten beinhalten auch Ausgaben für fehlgeschlagene Projekte.

 

Wie viele Medikamente an denen geforscht wird, werden tatsächlich auch zugelassen?

Die Entwicklung von neuen Medikamenten ist aufwendig und längst nicht jedes erprobte Medikament kann am Ende auch von Ärzten verschrieben werden. Im Durchschnitt schafft es nur jedes zehnte Präparat aus präklinischen Studien später tatsächlich zugelassen zu werden und auf den Markt zu kommen.

 

Wer entwickelt eigentlich die Medikamente? 

Die Mehrheit der Medikamente wird von den Pharmaunternehmen entwickelt, neben einigen sehr großen Unternehmen, entwickeln auch einzelne kleinere Start-Ups Medikamente. Ein wesentlicher Anteil der Grundlagenforschung, die wichtige Vorstufen für die Entwicklung eines Medikaments leistet, findet aber auch an universitären Instituten und Forschungseinrichtungen statt.

 

Wie viele Unternehmen beschäftigen sich in Deutschland mit der Entwicklung von Medikamenten?

In Deutschland gibt es 817 Unternehmen, die Arzneimittel herstellen und vermarkten. Hexal, Novartis und Ratiopharm zählen zu den größten Produzenten in Deutschland.

 

Wie groß ist der Umsatz der Pharmaunternehmen in Deutschland?

Der Umsatz auf dem deutschen Pharmamarkt belief sich 2018 auf rund 43,9 Milliarden Dollar. Damit ist das Volumen des Arzneimittelmarktes in Deutschland in den letzten zehn Jahren um mehr als 50 Prozent gewachsen. Die Größe des Umsatzes entspricht dabei in etwa dem Bruttoinlandsprodukt der Elfenbeinküste.

 

Wer sind die größten Pharmaunternehmen? Johnson & Johnson (81,6 Milliarden $ Umsatz), Roche (57,4 Milliarden $ Umsatz) und Pfizer (53,6 Milliarden $ Umsatz) sind die Pharmaunternehmen mit dem weltweit größten Umsatz. Dahinter folgen die Unternehmen Novartis, Merck, Sanofi und GlaxoSmithKline.

 

Wie viele Medikamente werden jährlich neu entwickelt?

Für das Jahr 2016 wurden von der Europäischen Arzneimittel-Agentur 84 neue Medikamente mit 42 neuen Wirkstoffen zugelassen. Die meisten der davon neu zugelassenen Medikamente waren Krebspräparate, Arzneimittel gegen Infektionen und neurologische Medikamente.

Debattiere mit!

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

0 Kommentare

Mehr zu dem Thema

  • 0
  • 0
  • 0
  • 1
  • 0
  • 0