Foto: Arek Socha / Pixabay

Fakten zur aktuellen Weltraumforschung

Aktuelle Weltraumforschung und Missionen in den letzten sechs Monaten.

0 Kommentare

Was sind aktuelle Themen im Weltraum? Woran wird gegenwärtig geforscht und welche Missionen finden momentan statt? Ein Rückblick, was in den letzten sechs Monaten alles im Weltraum umgesetzt werden konnte.

  • Die Raumsonde Solar Orbiter sendete Mitte Juli 2020 erstmals aus nur 77 Millionen Kilometern Entfernung Aufnahmen von der Sonne zur Erde. Durch die gute Auflösung der Bilder werden Details an der Oberfläche erkannt, die vorher noch nie so deutlich sichtbar waren.
  • China startete am 23. Juli 2020 seine erste Sonde Tianwen-1 zum Mars und beginnt damit die erste eigene Mars-Mission. Im Februar 2021 soll die Sonde auf dem Mars ankommen. 
  • Am 30. Juli 2020 trat der US-Marsrover Perseverance seine Reise zum Mars an. Mit einer Landung ist ebenfalls im Februar 2021 zu rechnen. Das Gefährt soll mit Hilfe seiner neuen Technik nach Spuren von Leben suchen und Gesteinsproben sammeln. 
  • Am 13. Oktober 2020 stellte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) das erste in Deutschland entwickelte und gebaute Weltraumüberwachungsradar Gestra vor. Dadurch sollen in Zukunft Kollisionen zwischen funktionierenden Satelliten und Weltraumschrottteilchen vermieden werden. 
  • Im Rahmen des privatwirtschaftlichen Projekts Starlink von SpaceX wurden auch in den letzten Monaten Satelliten für ein schnelleres und weltweites Internet ins Weltall befördert. Seit Oktober 2020 befinden sich fast 900 Starlink-Satelliten in der Erdumlaufbahn. Bereits 2021 soll dadurch Internet nahezu weltweit verfügbar sein.
  • Am 16.November.2020 startete SpaceX seine erste offizielle Mission Crew-1 zur Internationalen Raumstation ISS. Vier Astronaut*innen sind an Bord des US-amerikanischen Raumschiffs Crew Dragon. Sie werden voraussichtlich für insgesamt sechs Monate im All bleiben.
  • China startete am 23. November 2020 ein unbemanntes Raumschiff zum Mond mit dem Ziel nach 40 Jahren wieder Gesteinsproben vom Mond auf die Erde zu bringen. Nach den USA und der Sowjetunion ist China die dritte Nation, der ein solches Vorhaben gelingt. Die Sonde Chang’e 5 landete am 1.Dezember 2020 auf dem Mond, eine Rückkehr wird noch im Dezember 2020 erwartet. 
  • Am 1. Dezember 2020 gab die Europäische Weltraumagentur (ESA) bekannt, zusammen mit der Schweizer Firma ClearSpace SA erstmals Weltraumschrott einsammeln zu wollen. 2025 soll eine erste “Müllmission” starten. 
  • Die japanische Raumsonde Hayabusa 2 brachte am 6. Dezember 2020 nach sechs Jahren im Weltall Proben des Asteroiden Ryugu auf die Erde. Forscher*innen hoffen durch die Untersuchung des Materials auf Informationen zum Ursprung des Lebens auf der Erde.

Debattiere mit!

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

0 Kommentare

Mehr zu dem Thema

  • 0
  • 0
  • 0
  • 1
  • 0
  • 0